handwerk Schleswig-Holstein e.V.

Das Handwerk - Die Wirtschaftsmacht von nebenan

12. Juni 2024

Handwerk ernennt Thorsten Freiberg zum Ehrenpräsidenten - Björn Felder neuer Präsident

Kiel/ Neumünster - Handwerk Schleswig-Holstein e.V. hat heute seinen langjährigen Präsidenten Thorsten Freiberg im Rahmen der jährlichen Mitgliederversammlung in der Kreishandwerkerschaft Neumünster zum Ehrenpräsidenten ernannt. Freibergs Nachfolger ist Björn Felder: der 54-jährige, heute auf der Mitgliederversammlung des Verbandes gewählt, würdigte die Verdienste Freibergs für das Handwerk im Norden.

Die Mitgliederversammlung bot heute in Neumünster mehr als 50 Verbandsvertreterinnen und Verbandsvertretern sowie zahlreichen Gästen den idealen Auftakt für den „Ämterwechsel“.

 Nachdem die Mitgliederversammlung heute dem Vorschlag des Vorstandes gefolgt ist und die entsprechenden Regularien abgearbeitet worden sind, ist Thorsten Freiberg heute zum Ehrenpräsidenten von Handwerk SchleswigHolstein ernannt worden. Die Ehrenpräsidentschaft wird sodann Thorsten Freiberg im Rahmen des jährlichen Sommerempfangs in der Wunderino-Arena am 24. September 2024 verliehen.

Thorsten Freiberg stand seit 2015 an der Spitze des Verbandes, in dessen Vorstand er zu diesem Zeitpunkt bereits seit sechs Jahren aktiv mitgearbeitet hatte. In die Zeit seiner Präsidentschaft fiel vor allem die Konsolidierung des Verbandes und dessen Etablierung als respektierter und gefragter Gesprächspartner im Land. Dies sei gut gelungen, so Freiberg. Denn auch als Vorsitzender des Baugewerbeverbandes Schleswig-Holstein ist das ehrenamtliche Engagement im Sinne des Gesamthandwerks für Freiberg eine Herzensangelegenheit.

So wird Thorsten Freiberg dem Verband über die Ehrenpräsidentschaft hinaus durch seine regionale ehrenamtliche Tätigkeit als Obermeister der Bauinnung Schleswig erhalten bleiben: „Handwerk Schleswig-Holstein soll weiter als die Stimme des freiwillig organisierten Handwerks in Schleswig-Holstein wahrgenommen, geschätzt und gehört werden."

Björn Felder (54) aus Bad Oldesloe, Kreishandwerksmeister der Kreishandwerkerschaft Stormarn, dankte seinem Vorgänger für das große Engagement in neun Jahren Präsidentschaft zum Wohle des schleswig-holsteinischen freiwillig organisierten Handwerks. Felder: „Was Thorsten Freiberg für das Handwerk im Norden geleistet hat, verdient höchsten Respekt und geht über jegliche Erwartungshaltung hinaus. Dies ist für mich zugleich Verpflichtung und Verantwortung.“

Max-Uwe Johannsen, stellvertretender Obermeister der Innung des Baugewerbes Dithmarschen, ist als Vizepräsident von Handwerk Schleswig-Holstein neu gewählt worden. Neu im Vorstand von Handwerk Schleswig-Holstein sind weiter Matthias Bauche, Obermeister der Innung für Orthopädie-Technik Nord aus Neustadt/ Ostholstein, Ronald Lausen, Landesinnungsmeister des Fleischerverbandes Schleswig-Holstein aus Silberstedt sowie Patrick Bührsch, Vorstandsmitglied der Kreishandwerkerschaft Kiel.

Weiterhin gehören und in ihren Ämtern sind bestätigt worden, zum neuen auf drei Jahre gewählten Vorstand: Nina Eskildsen, Präsidentin des Kfz Gewerbeverbandes Schleswig-Holstein, Rolf Hansen, Kreishandwerksmeister der Kreishandwerkerschaft Nordfriesland, Markus Räth, Kreishandwerksmeister der Kreishandwerkerschaft Herzogtum Lauenburg. Beratend stehen dem Vorstand Enno de Vries (Hauptgeschäftsführer des Fachverbandes Sanitär Heizung Klima sowie Metallgewerbeverband Nord) aus Kiel und Carsten Bruhn (Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Mittelholstein) aus Neumünster zur Seite.

Der alte und der neue Präsident danken unisono den nunmehr aus dem Vorstand von Handwerk Schleswig-Holstein ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Jürgen Fritze, der insgesamt neun Jahre für die Ernährungshandwerke im Vorstand tätig gewesen ist sowie Klaus Wiese, der sich 12 Jahre für die Belange der Gesundheitshandwerke in Schleswig-Holstein im Vorstand engagiert hat.